Aktuell

Biketreff

Biketreff für alle. Vor dem Shop jeden Mittwoch 18.30 Uhr von April bis September (April & September ab 18.00 Uhr)
Gemeinsam möchten wir mit dir die Trails in unserer Region erkunden. Der Biketreff ist für jede Könnerstufe gedacht. Zum Abschluss jeder Tour gönnen wir uns jeweils gemeinsam eine kleine Erfrischung am See.

Unsere Geschichte

  • 2017

    Pünktlich aufs neue Jahr geht unsere neue Webseite online.
  • 2016

    Im August beginnt Loris Wigger als jüngstes Mitglied im Team die Lehre als Fahrradmechaniker. Am 6. September 2016 wird das 20-jährige Bestehen mit Pauken und Trompeten gefeiert. Viele Freunde aus der Gegenwart und bis zurück zur ersten Stunde feiern mit uns den grossen Tag.
  • 2015

    Ein neues Ladenlokal wird ausgemacht, von nun an wird geplant und jede freie Minute in den Innenausbau gesteckt. Am 26. September 2015 wird das neue Lokal an der Aabachstrasse als „welcome cycles“ eröffnet. Die Werkstatt ist neu dreimal so gross, topmodern auf dem neusten Stand der Technik, um den steigenden Kundenwünschen optimal gerecht zu werden. Mit dem neuen Namen und dem Standortwechsel wird die Positionierung als Fahrradspezialist nochmals unterstrichen.
  • 2014

    Ivan wird am BBZG (Berufsbildungszentrum Goldau) als Experte für die Fahrradmechaniker-Ausbildung aufgenommen. Bela Finkelnburg stösst zum Team dazu. Der gelernte Fahrradmechaniker-Meister steigert mit seiner Begeisterung und seinem unerschöpflichen Know-how nochmals die Qualität unseres Services. Sebastian schliesst als erster Fahrradmechaniker die Lehre in unserem Betrieb ab. Sven Schuler tritt im August als dritter Fahrradmechaniker-Lehrling die Stelle an. Der Shop positioniert sich neu und löst sich vom Wintersport. Nun konzentrieren wir uns auf unser Kerngeschäft – das Fahrrad.
  • 2013

    Lukas Blaser tritt per 1. März 2013 die Nachfolge von Raphael Bisig an. Als neuer Mitinhaber bringt er viel Erfahrung aus verschiedenen Berufssparten mit und hilft so, die Strukturen im Betrieb zu optimieren. Als Bikeguide und Vorstandsmitglied der IG Mountainbike Zug liebt und lebt er den Bikesport. Jonas Plüss beginnt die Lehre als zweiter Fahrradmechaniker-Lehrling im Betrieb.
  • 2012

    Ivan schliesst mit 41 Jahren die Ausbildung als eidgenössisch diplomierter Fahrradmechaniker mit der Note 5.3 ab. Raphael Bisig entschliesst sich, nach 16 Jahren neue Wege zu gehen. Er verlässt die welcome gmbh per Ende Februar 2013 und wird sich fortan wieder vermehrt dem Snowboard widmen. Mit „MySnowboard.ch“ produziert er Custom-Snowboards.
  • 2011

    Ausbildungsbeginn des ersten Fahrradmechanikers Sebi Eichenberger
  • 2010

    Teamfahrer Adrian Fischer springt im Mythenpark (Handgruobi) im Schnee über den Big Air Kicker. Darüber berichtet die lokale Presse.
  • 2009

    Lukas Blaser unterstützt uns im Aufbau von Fahrzeugen für die Frühlingsausstellung.
  • 2008

    Am Blasenberg wird der Big Air Blasenberg ausgetragen. Fast über Nacht werden über 200 Leute mobilisiert, und es wird mit allem Erdenklichen über die grosse Schanze performt.
  • 2007

    Erfolg mit dem Sozialprojekt „s’velo.ch“ dank Unterstützung namhafter Firmen aus Zug.
  • 2006

    Auf dem Parkplatz vor dem Shop wird der Winter in die Stadt geholt. Austragung des City Rail Contests, von der Herti-Eishalle wird Schnee geliefert und zu einem Funpark verarbeitet.
  • 2005

    Geburtsstunde der Eigenmarke „s’velo.ch“. Ein soziales Projekt, das in Zusammenarbeit mit der GGZ realisiert wird. Ein Alltagsvelo, neu aufgestellt zu einem fairen Preis und zu 100 Prozent in Zug aufgebaut.
  • 2004

    Die erste Lehrstelle als Detailhandelsangestellte wird vergeben. Von nun an bilden wir Lehrlinge aus. Grosser Erfolg am neuen Standort dank grossen Markennamen wie Burton, DC, Roxy sowie Felt und Rocky Mountain im Bikesegment.
  • 2003

    Ein Umzug steht bevor, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Neuer Standort wird die Baarerstrasse 43 mitten im Zentrum von Zug. Im Dezember ist es soweit und der neue Shop wird unter dem Namen „welcome the freeride shop“ eröffnet. Als Verstärkung des Teams stösst Jenny Müller als erste Frau zum Team, schnell ist Jenny unentbehrlich. Im gleichen Jahr gewinnt Xaver Hoffmann den Gesamtweltcup im Snowboarden, natürlich auf einem Snowboard von uns.
  • 2002

    „welcome the freeride shop“ füllt an der Zuger Messe eine ganze Halle und glänzt mit den neusten Freeride-Videos der Bikeszene.
  • 2001

    Michi Bissig übernimmt die Arbeit von Chrigi Balmer und überzeugt mit seiner lockeren Art.
  • 2000

    Das Geschäft läuft, Shop und Bikewerkstatt werden vergrössert. Tobias Stutz schliesst sein 1-jähriges Praktikum ab.
  • 1999

    Grosser Erfolg mit Santa Cruz, Kona, Schwinn und Mongoose. Mit dem grossen Erfolg der eigenen Marke Qualifly kann die Nachfrage nicht mehr gedeckt werden. Die ersten Serien-Snowboards werden im Ausland produziert.
  • 1998

    Im Nebenraum wird ein Bikeshop eingerichtet, die „Bike Factory“ entsteht. Kona ist die erste Marke im Portfolio. Ivan, der sein Herz schon als Kind dem Bike verschrieben hat, ist die treibende Kraft dahinter. Er sammelte dazu schon als 12-Jähriger seine Erfahrungen als Fahrradmechaniker in der Garage seines Vaters, die ihm als „Bikeshop“ diente. Santa Cruz kommt als weitere Marke hinzu. Der erste Angestellte wird eingestellt, Chrigi Balmer unterstützt im Verkauf und in der Produktion.
  • 1997

    Viele Aufträge für Custom-Snowboards, etliche Ausstellungen und Zeitungsberichte machen die „Boarder Factory“ in der ganzen Schweiz bekannt.
  • 1996

    Im Oktober folgt der Zuschlag für den Bau eines Bike-Funparks in Kägiswil. Dieser wird zusammen mit Freunden in vielen Stunden neben der Snowboardproduktion und dem Tagesgeschäft erstellt. In Zusammenarbeit mit Huber Fahrzeugbau Cham konnte alles selbst realisiert werden.
  • 1996

    Am 6. September 1996 eröffnen Ivan Rimensberger und Raphael Bisig ihr gemeinsames Geschäft, die „Boarder Factory“ an der Baarerstrasse 113 in Zug (Indukta / altes Bachsteingebäude der Landis & Gyr). Die 200 m2 grosse Fläche wird in einen Verkaufsraum und eine abgetrennte Produktionsstätte unterteilt. Die ersten Snowboards tragen den Namen "Boarder Factory" nach aussen.
  • 1995

    Die ersten Snowboards werden von Ivan, als gelernter Schreiner, entworfen und gebaut. Dadurch lernt er Raphael Bisig kennen und sie teilen ihre Leidenschaft.
  • 1994

    Ivan Rimensberger, Initiant und Mitgründer des BMX-Clubs Zugerracer, kann seinen ersten Schweizermeistertitel einfahren.